sie sind hier: > Die Anlagen 

DIE ANLAGEN

Der Kraftwerkkomplex Grande Dixence sammelt das Wasser von 35 Walliser Gletschern, von den Randgebieten des Mattertals (rund um Zermatt) bis zum Val d’Hérens, und leitet sie dann zur höchsten Gewichtsstaumauer der Welt, die ganz hinten im Val des Dix angelegt wurde. Hierfür mussten folgende Anlagen gebaut werden:

  • 100 Kilometer Stollen, darunter ein Hauptstollen in 2400 Meter Höhe ü. M., der sich in den See „Lac des Dix" ergiesst;
  • 75 Wasserfassungen;
  • 4 Pumpstationen (Z’Mutt, Stafel, Ferpècle, Arolla), um das Wasser auf die Höhe des Hauptstollens zu leiten;
  • 2 Ausgleichsbecken (Z’Mutt und Ferpècle);
  • zahlreiche Sandfänge und Kiesfänge.

Das hinter der Staumauer Grande Dixence gespeicherte Wasser wird in zwei Kraftwerken turbiniert, die sich in Fionnay und in Nendaz befinden. Das in Fionnay turbinierte Wasser fliesst durch ein Ausgleichsbecken, das in der Nähe des Kraftwerks angelegt wurde.

Die Anlage von Grande Dixence wird durch die Anlagen von Cleuson-Dixence (Kraftwerk Bieudron) und von Alpiq ergänzt.

Die Bauarbeiten für den Kraftwerkkomplex Grande Dixence, die auf 23 hochgelegenen Baustellen durchge¬führt wurden, dauerten 15 Jahre, in denen abwechselnd 3'000 Arbeiter im Einsatz waren.  

 
Wir empfehlen
Grande Dixence SA
Rue des Creusets 41
1950 Sion
T +4127 328 43 11
F +4127 328 43 82